Gartner sieht Ende des Blog-Booms

EnterpriseNetzwerkeProjekteService-Provider

Weblogs gelten als Vorzeigeprojekt der Generation Web 2.0 – doch glaubt man den Marktforschern von Gartner haben die Internettagebücher ihre besten Jahre gesehen.

Nach Einschätzung der Analysten wird sich die Zahl der weltweiten Internettagebücher im Laufe dieses Jahres auf 100 Millionen weltweit einpendeln. 200 Millionen Menschen hätten bereits aufgehört Blogbeiträge zu schreiben und auch mit einer nennenswerten Zahl an Neueinsteigern sei nicht zu rechnen, so Gartner-Analyst Daryl Plummer.

“Die meisten Menschen, die sich für Weblogs interessieren, haben sich schon einen zugelegt.” Neben denjenigen, die sich langfristig für diese Kommunikationsform begeistern, gebe es aber auch diejenigen, die schnell gelangweilt sind und sich eine andere Beschäftigung suchen, um ihren Mitteilungsdrang auszuleben. “Jeder denkt, dass er etwas zu sagen hat – bis ihm mit dem Blog eine Bühne geschaffen und er um seine Meinung gebeten wird”, erklärt Plummer das Phänomen. 

Andere Beobachter sehen die Entwicklung der Blogosphäre nicht ganz so pessimistisch. So werden nach Angaben von Technorati, eine der größten Suchmaschinen, die sich auf Blogs spezialisiert hat, jeden Tag 100.000 neue Weblogs entworfen. Dazu würden täglich fast 1,3 Millionen Blogbeiträge geschrieben. Technorati erfasst derzeit mehr als 60 Millionen Weblogs, von denen mit 55 Prozent nur etwas mehr als die Hälfte aktiv sind – als aktiv gilt dabei ein Blog, der innerhalb der vergangenen drei Monate aktualisiert wurde.