Neues Phishing-Kit ist Verkaufshit im Untergrund

Management

Die Sicherheitsexperten von RSA haben im Internet-Untergrund ein neues Phishing-Kit entdeckt. Dies sei offenbar dazu entwickelt, um neuartige und technisch ausgefeilte Angriffe auf internationale Unternehmen auszuüben.

“Im Gegensatz zu anderen Phishing-Kits, die bereits seit einiger Zeit existieren, ist dieses Kit einzigartig, weil es über eine sehr einfache Benutzeroberfläche verfügt, über die man auswählen kann, welche Seite man angreifen möchte”, sagte der zuständige RSA-Manager Jens Hinrichsen.

Auf den Marktplätzen des Web-Untergrunds werde das Phishing-Kit für einen Preis von rund 1000 Dollar gehandelt. In den Foren werden aber auch kostenlose Testversionen angeboten, die von RSA analysiert wurden. Demnach kann mit dem Bausatz eine betrügerische URL generiert werden, die dann mit der Original-Website des angegriffenen Unternehmens in Echtzeit kommuniziert.

Das Opfer erhält daraufhin eine Phishing-Mail und wird – falls der Link angeklickt wird – auf die manipulierte URL umgeleitet. Das Opfer interagiert aber dennoch mit dem echten Inhalt der Webseite, der durch den Angriff in die Phishing-URL importiert wurde. Somit erlangten die Betrüger nahtlos, unsichtbar und unmittelbar Zugang zu den persönlichen Daten des Opfers.

Ermöglicht wird das dadurch, dass mit dem Tool Mittels PHP eine dynamische Webseite gebaut werden kann. Im Gegensatz dazu sind traditionelle Phishing-Seiten in der Regel statisch.

“Da Institute zusätzliche Online-Sicherheitsvorkehrungen aufbauen, müssen sich die Betrüger zwangsweise nach neuen Methoden umsehen, um ahnungslosen Opfern ihre Daten und ihr Eigentum zu klauen. Während diese Art von Angriffen gemeinhin der nächsten Generation zugerechnet wird, glauben wir, dass sie in den nächsten  zwölf bis 18 Monaten erheblich zunehmen werden”, so RSA-Experte Marc Gaffan.