Kleinere Unternehmen setzen auf Hosted VoIP

EnterpriseMobile

Immer mehr kleinere Firmen setzen eine Hosted-VoIP-Lösung (Voice over IP) ein.

Das ist ein Ergebnis der Studie ‘Hosted VoIP: Steady Growth, But Will the Boom Come?’, die der Marktforscher In-Stat veröffentlicht hat.

Viele Manager wollen Enterprise VoIP einführen, hieß es von David Lemelin, Analyst bei In-Stat. Dann stellen sie jedoch fest, dass das Kapital und die interne Expertise des Unternehmens dafür nicht ausreichen. “Als Ergebnis wird Hosted VoIP immer attraktiver.”

Hosted VoIP wird demnach besonders von Unternehmen mit Außenstellen und mit mobilen Mitarbeitern eingesetzt. Die meisten Firmen erhoffen sich vom Einsatz zunächst Einsparungen, so Lemelin. “Doch bald schätzen sie die Features und die Integration mit den Datennetzen, die Hosted VoIP ermöglicht.”

Kleinere Unternehmen verfügen demnach über die meisten Installationen – meist im Bereich 20 bis 50 Plätze. Im Jahr 2006 gab es in den USA etwa 373.000 Hosted-VoIP-Plätze. Im Jahr 2010 sollen es laut In-Stat zirka drei Millionen sein.