IT-Chefs denken wieder verstärkt über Outsourcing nach

EnterpriseSoftware

Das Thema Outsourcing hat bei den IT-Chefs in den USA in den vergangenen Monaten sprunghaft an Bedeutung gewonnen. Das besagt eine aktuelle Umfrage unter CIOs des Beratungshauses Merrill Lynch.

Demnach gaben 77 Prozent der befragten Manager an, dass sie planen, 2007 ihre Ausgaben für externe Service-Provider zu erhöhen. Im dritten Quartals des vergangenen Jahres hatten das lediglich 46 Prozent der IT-Chefs erwartet.

Der Umfrage zufolge wird auch das Thema Offshore-Outsourcing an Bedeutung gewinnen. Die Nachfrage sei weiter stark, hieß es und die Erwartungen an möglichen Kosteneinsparungen weiterhin hoch. Von dieser Entwicklung profitieren in erster Linie die großen indischen IT-Services-Dienstleister wie Infosys und Satyam.

Insgesamt erwartet Merrill Lynch, dass die IT-Ausgaben im laufenden Jahr um 4,2 Prozent ansteigen werden – das läge deutlich über den 3,4 Prozent aus dem vergangene Jahr. Größter Kostenfaktor ist dabei das interne IT-Personal, darüber hinaus erwarten die IT-Chefs wachsende Ausgaben für Beratung und Integration.