PayPal erhöht Anti-Phishing-Schutz

EnterpriseSoftware

Der Online-Bezahldienst PayPal will mit einem Passwort-generierenden Schlüsselanhänger die Sicherheit seines Services erhöhen.

Ein großes Problem der PayPal-User sei, dass gerne nach ihren Zugangsdaten gephisht werde. In Zukunft soll das aber dem Hacker nichts mehr bringen, denn ohne zusätzliches Passwort, kommt er auf den Account nicht drauf.

Dieses Passwort wird alle 30 Sekunden von dem Authentifizierungs-Tool neu generiert und besteht aus einem sechsstelligen Code. Das werde den Datendiebstahl leider nicht vollkommen verhindern, aber eine neue Sicherheitsstufe sei somit in jedem Fall eingeführt, erklärte eine PayPal-Sprecherin gegenüber der US-Presse. Die dynamische Passwort-Technik ist vor allem im Bankenbereich schon verbreitet. PayPals Lösung setzt auf VeriSign-Technologie und soll für Ebay-Kunden kostenlos sein.

Untersuchungen von Sicherheitsfirmen zufolge versuchen Hacker mit 75 Prozent aller Phishing-E-Mails, Passwörter und Benutzernamen der beiden Online-Dienste auszuspähen. PayPal-Nutzer sind dabei gefährdeter als Ebay-Anwender. 54 Prozent aller Phishing-E-Mails zielten auf die PayPal-Nutzer. Derzeit wird das System von PayPal-Mitarbeitern getestet und soll in den kommenden zwei Monaten auch auf den deutschen Markt kommen.