EnterpriseProjekteSicherheitSoftware-Hersteller

Microsoft ersetzt fehlerhaften Patch für Excel-Lücke

0 0 Keine Kommentare

Microsoft hat eine aktuelle Lücke geschlossen.

Excel 2000 kann wieder voll benutzt werden, wenn die Kunden einen bereits veröffentlichten Patch noch einmal isoliert verwenden. Die alte Version des Patches blockierte bestimmte Funktionen.

Der neu überarbeitete Patch wurde als Security Bulletin MS07-002 bereits im Patch Update vom Januar herausgegeben. Hier blockiert er aber die Ausführung von Funktionen und Dokumenten. Die Kunden sind also aufgefordert, ihn in der jetzt vorgestellten Version noch einmal aufzuspielen. Bei Microsoft heißt das ‘Targeted Re-Release’.

Laut Microsoft sollte der alte Patch lediglich verhindern, dass Excel 2000 die phonetischen Informationen falsch ausgibt, die in Dokumenten vorkommen, die mit der koreanischen, chinesischen oder japanischen Version geschrieben wurden. Dabei schränkte er aber die Nutzung ein. Mit dem neuen Bulletin soll das Problem abzustellen sein.