Sun visualisiert komplexe Daten

EnterpriseSoftware

Sun Microsystems hat das ‘Visualization System’ auf den Markt gebracht.

Das System richtet sich an Institutionen und Unternehmen, die im Bereich des High Performance Computing (HPC) tätig sind. Diese können das Produkt nutzen, um komplexe Daten zu visualisieren.

Nach Angaben des Herstellers basiert das System auf dem Betriebssystem Solaris 10. Es ist mit Sun-Fire-Servern sowie Sun-Ultra-Workstations erhältlich. Als Halbleiter kommen Suns UltraSparc-Prozessoren beziehungsweise AMDs Opteron-Chips zum Einsatz. Das System wird zudem mit Suns Software ‘Shared Visualization’ und ‘Scalable Visualization’ angeboten.

Die Lösung ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich, zunächst in den USA. Die Preise beginnen bei etwa 48.000 Dollar. Erste Anwender sind das ‘Texas Advanced Computing Center’ und die University of Surrey, die das System unter anderem in Projekten zur Nanotechnologie und in der Wetterforschung nutzen. Sun hat weitere Informationen ins Netz gestellt.