Wettbewerb für neue kryptographische Hash-Standards

EnterpriseSicherheit

Da vorhandene Hash-Standards zu angreifbar geworden sind, suchen die verantwortlichen Stellen nach Neuem.

So wurde jetzt von dem National Institute of Standards (NIST) am Dienstag ein Wettbewerb ausgeschrieben. Dieser soll Anregungen für frische Verschlüsselungsideen liefern.

Die Entwicklung eines oder mehrerer kryptographischer Hash-Algorithmen soll die am weitesten verbreiteten Sicherungen der digitalen Prozesse verbessern. Hash-Algorithmen sind schließlich die weit verbreitete Grundlage für Digitale Signaturen und die Authentifizierung von Nachrichten bei Regierungsbehörden und anderen Anwendern. Diese kryptographischen Standards sind jedoch ständigen Angriffen ausgesetzt, die deren Sicherheit kontinuierlich schwächen.

Besonders SHA-1 ist laut dem Institut in den vergangenen Jahren mehrmals ernsthaft angegriffen worden. Der neue Algorithmus soll von Bundesbehörden genutzt werden oder die vorhandenen Standards verbessern, heißt es auf der Website des NIST. Als ersten Schritt sucht das NIST nach Kommentaren zu einem ersten Entwurf für die Mindestanforderungen, Anforderungen für die Wettbewerbsbeiträge und Prüfkriterien für die eingereichten Algorithmen.