HP Deutschland unterstützt Debian Linux

EnterpriseNetzwerke

Auf Serven und Thin Clients von HP Deutschland läuft jetzt auch die Linux-Distribution Debian.

Andere Linux-Distributionen – wie etwa von Red Hat und Novell – wurden bereits seit längerem unterstützt. Den Support für Debian Linux hatte der Hersteller bereits im August 2006 angekündigt.

HP liefert nun seine ‘ProLiant’ und ‘BladeSystem’-Server unter Debian Linux aus. Der Hersteller bietet zudem einen Thin Client mit Debian Linux an. Auf dem ‘t5725’ können Unternehmen eine Vielzahl von Debian-Applikationen betreiben, hieß es. Der Thin Client sei sowohl für den breiten Einsatz in Unternehmen als auch für Branchen mit spezifischen Anforderungen geeignet – wie etwa den Handel oder das Gesundheitswesen.

Im Rahmen des ‘BladeSystem Solution Builder’-Programms stehen HP-Kunden zudem getestete Linux-Angebote zur Verfügung. Dazu zählt nach Angaben des Herstellers nun auch eine Lösung mit der ‘Oracle Database 10g’ und ‘Real Application Cluster’ unter ‘Red Hat Enterprise Linux 4’ für HPs ‘ProLiant BL25p’ und ‘BL45p’ Server Blades.