Schwedische Armee steigt auf Red Hat Linux um

BetriebssystemEnterpriseOpen SourceSoftwareWorkspace

Red Hat hat einen neuen Kunden dazu gewonnen: Die schwedische Armee.

Das Militär plant, alle Server vom jetzt installierten Windows NT auf Red Hat Linux umzurüsten. Das teilte der Händler mit.

Dabei soll die Lösung zentral eingesetzt werden, so dass die IT-Support-Abteilung ‘FMLOG Servicedesk’ alle Abteilungen damit erreicht. Insgesamt soll der Umbau auf 200 Servern stattfinden.

Laut Red Hat hatte sich der Neukunde wegen der Sicherheitsleistungen für die Linux-Distribution entschieden. Die Kompatibilität mit der bestehenden Softwarelandschaft sei ebenfalls ausschlaggebend gewesen, heißt es. Auch die selbst geschriebene Software der Armee soll damit kompatibel sein. In der Red-Hat-Zentrale herrschte Freude darüber, dass parallel zum Vista-Start ein Großauftrag für Enterprise Linux zustande gekommen war.