Gartner warnt vor Microsofts Open XML

EnterpriseOffice-AnwendungenOpen SourceProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Auch Unternehmen, die Office 2007 nicht einführen wollen, werden sich mit der Thematik befassen müssen.

Office 2007, die neue Version der Büro-Suite von Microsoft hat auch ein neues Dateiformat im Gepäck: Open XML. Die Marktforscher von Gartner warnen nun vor Kompatibilitätsproblemen mit älteren Office-Versionen.

“Egal ob sie Office 2007 annehmen oder nicht – Ihre Organisation wird von dem neuen Dokumentenformat betroffen sein”, so der Analyst Michael Silver in einer Mitteilung. “Sie können nicht das Format kontrollieren in dem Anwender von außerhalb Ihren Mitarbeitern Dokumente schicken.” Angestellte könnten sogar dazu übergehen, auf ihren Rechnern eigenständig die neue Version aufzuspielen, was die Verwirrung bei Dateiformaten zusätzlich steigern könnte.

Daher rät der Analyst, die von Microsoft bereit gestellten Konverter für das neue Format im Unternehmen zu installieren und zugänglich zu machen. Somit können Office 2000, Office XP und Office 2003 Dokumente im Format Open XML öffnen und speichern. Andernfalls, so Silver drohe die Produktivität der Mitarbeiter zu sinken.