2007 wird ein gutes Jahr für den Mittelstand

EnterpriseSoftware

Trotz Mega-Fusionen und voranschreitender Globalisierung hat IDC für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) rosige Prognosen.

Ein großer Wettbewerbsvorteil von KMU sei laut IDC die persönliche Note, die kleinere Unternehmen ihren Kunden bieten können. Kunden landen zum Beispiel nicht in einem Callcenter, sondern hätten einen festen Ansprechpartner.

Durch Wachstum angestachelt, das sich aus neuen Märkten in Osteuropa, Asien und Indien speist, glaubt IDC, dass KMU 2007 rund 8,3 Prozent mehr für ihre IT ausgeben werden als im vergangenem Jahr.

Zunächst werden diese Unternehmen in lokale Netze und Breitbandanschlüsse investieren. Dieser Welle werden sich dann voraussichtlich Käufe von neuen Sicherheitsplattformen und Storagelösungen anschließen.

Um das Wachstum abzusichern, empfiehlt IDC den mittelständischen Unternehmen, sich in Partnerschaften zusammenzuschließen. Große Konzerne wie SAP und IBM würden solche Kooperationen vorleben und das bedeutet auch für KMU eine große Chance.

Steigende Energiekosten und wachsende Sicherheitsprobleme würden das Wachstum um ein bis zwei Prozent abschwächen. Hier gelte es, mit neuen Alternativen möglichst energieeffizient zu wirtschaften. Vor allem die IT-Infrastruktur müsse so effizient wie möglich sein, um Kunden und Lieferanten den gleichen Service bieten zu können wie große Unternehmen.