Open-Source-Veteran geht zu JBoss

Management

JBoss, eine Firma von Red Hat, bekommt Zuwachs aus der Open-Source-Gemeinde.

Bob McWhirter wird jetzt die Geschäfte bei JBoss als Technical Leader der JBoss.org-Community leiten. Dies ist eine Open Source Community, die für JBoss Lösungen diskutiert und teilweise erstellt.

McWhirter verfügt in diesem Bereich über Erfahrung. Schließlich hatte er einst das Projekt Codehaus, genauer gesagt das Repository dazu und das Jaxen-projekt auf Basis von Codehaus mitgegründet. Außerdem hatte er das Drools-Projekt angeschoben, das sich auch heute noch mit der Rules Engine gleichen Namens befasst, welche mittlerweile JBoss gehört.

Zu den Aufgaben des neuen Technikchefs gehört die Vergrößerung, Bereicherung und Weiterentwicklung der Community. McWhirter zeigte sich bei Arbeitsbeginn für JBoss vor allem von der Entwicklung angetan, die Drools seither genommen hatte. Heute heißt sie JBoss Rules. McWhirter will die Arbeit für die Community vor allem auf die Rules Engine aufmerksam machen. Bei 30 Millionen Page Views und 500.000 User Sessions unter JBoss.org im Monat hat er einiges zu tun.