Altiris vereint Helpdesk und Sicherheit

EnterpriseSoftware

Altiris hat mit SecurityExpressions Version 4 ein Tool für Auditing und Policy Enforcement mit verschiedenen Helpdesk-Lösungen integriert.

Auch mit IT-Management-Lösungen verträgt sich SecurityExpression Version 4. Nun könnten wesentlich mehr Server und Arbeitsplätze über ein einziges Tool verwaltet und auch überwacht werden.

Mit der neuen Version kommt Support für Windows Vista, 64-Bit Windows, AIX 5.3, die neue Version von Suse Linux und Solaris 10. Jedes Betriebssystem habe eigene Sicherheitsrichtlinien, die in das Unternehmen passen können oder nicht. Die Altiris-Lösung ersetzt nun diese Vorgaben und stellt insgesamt 75 verschiedene Vorlagen bereit, die Altiris mit Hilfe von SANS und mit Pathes von Herstellern entwickelt hat, um bekannte Verwundbarkeiten weitgehend auszuräumen. Zudem stellt die Lösung eine Base-Line zur Verfügung, gegen die das System getestet werden kann.

Jede Version eines Betriebssystem hat seine eigenen Verwundbarkeiten und die gelte es zu verstehen und in ein Regelwerk umzusetzen, so ein Sprecher von Altiris. Somit ließen sich auch Patches und Updates besser und schneller in den Systemen installieren. Daher werden die Teams der Neztwerkadministratoren und die der Sicherheitsexperten mehr und mehr zusammenwachsen.

Daher integriere die Lösung Helpdesk-Systeme in das Auditing. So könnten bei bestimmten Aufgaben, die bei einem Audit entstehen, diese sofort als Trouble-Tickets an den Helpdesk geschickt werden. Dabei könne die Altiris-Lösung mit oder ohne einen Software-Agenten auf Servern und Desktops installiert werden.