45-Nanometer-Xeons früher als geplant

CloudEnterpriseServer

Chiphersteller Intel will die Migration der Fertigung auf 45 Nanometern auch bei Server-Chips noch in diesem Jahr starten

Intel drückt aufs Gaspedal. Nun sollen alle Penryn-Chips noch im vierten Quartal 2007 auf den 45-Nanometer-Prozess umgestellt werden, wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilte.

Noch vor einem Monat erklärte Paul Otellini, CEO von Intel, dass das Unternehmen die Server-Prozessoren der Xeon-Familie nicht vor 2008 umstellen werde. Lediglich Penryn-Chips für Laptops und PCs sollten 2007 mit 45 Nanometer gefertigt werden.

Offenbar will Intel AMD bei Servern mit dem verbesserten Herstellungsprozess zuvorkommen. Laut AMDs Zeitplan wird der Hersteller nicht vor 2008 auf den neuen Prozess umschwenken.

Derzeit fertigen AMD und Intel ihre Chips noch mit 65 Nanometern. Das Verfahren mit 45 Nanometern bedeutet einen Leistungsgewinn gegeüber den derzeitigen Chips. Da auf kleinerem Raum mehr Transistoren untergebracht werden können.