Wirbel um die angebliche CeBIT-Teilnahme von Apple

Management

Ein Pressebericht über eine Rückkehr von Apple zur CeBIT (15. bis 21. März) hat für Aufregung gesorgt.

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung hatte gemeldet, Apple wolle zur CeBIT kommen. Es handele sich um den ersten CeBIT-Auftritt der Firma seit 1999.

Der Konzern habe der Deutschen Messe AG eine endgültige Zusage gegeben, hieß es. Die Kalifornier wollten auf der Sonderschau lifestyle@CeBIT Produkte zeigen. Darunter sei neben Macintosh-Rechnern und iPods auch das neue Multimedia-Handy iPhone.

Ein Apple-Sprecher dementierte diesen Pressebericht jedoch gegenüber silicon.de. “Apple stellt nicht auf der CeBIT 2007 aus und nimmt auch nicht an der Sonderschau teil”, sagte er. Das iPhone werde Ende des Jahres in Europa erhältlich sein.