Der neue digitale Film kommt von SanDisk

EnterpriseNetzwerke

Der Speicherspezialist SanDisk will mit einer Einweg-Speicherkarte eine günstige Alternative zum Kleinbildfilm bieten.

SanDisk arbeitet laut eigenen Angaben an einem neuen Speichermedium, das zur Langzeitarchivierung geeignet sein soll. Das neue Medium will der Hersteller als Alternative zu analogen Filmen positionieren.

Der Hersteller spricht daher auch von einem “neuen digitalen Film”. Anders als andere aktuelle Speichermedien, die sich Informationen oft nur wenige Jahre ‘merken’ können, soll der SanDisk-Speicher Daten bis zu 100 Jahre zuverlässig speichern.

Diese WORM-Medien (Write once, read multiple Times) sollen Mitte 2007 auf den Markt kommen und deutlich billiger sein als herkömmliche wiederbeschreibbare Flash-Memory-Karten. Weitere technische Details behält Hersteller SanDisk derzeit noch für sich.

Der Anwender dieser Speichertechnologie brauche auch keinen PC mehr, um digitale Aufnahmen zu bearbeiten. Die Speicherkarte wird wie ein Film zum Entwickeln gebracht. Anschließend erhält der Anwender seine Abzüge und bewahrt das Speichermedium, auf dem die Daten dauerhaft gespeichert sind, wie einst die Negative, auf.