Nortel verbessert Voice over WLAN

EnterpriseMobile

Nortel hat das WLAN-Portfolio mit Hilfe von Partnertechnologien mit neuen Funktionen aufbereitet.

Neben Support für den Standard 802.11e hat Nortel nun auch ein Ortungssystem, neue Technologien für Quality of Service sowie neue Sicherheitsfunktionen in Switches und Access Points seines WLAN-Portfolios integriert.

Interessant sind auch die neuen Funktionen für Voice over Wireless Lokal Area Networks. In der Nortel-Produktfamilie ‘Wireless LAN 2300’ hat der Hersteller die Paketübertragung optimiert, so dass auch dann Gespräche mit guter Qualität möglich sind, wenn große Datenströme über das kabellose Netz geschickt werden.  

Neben einem neuen Telefon für kabelloses VoIP (Voice over Internet Protocol), dem ‘WLAN Handset 6100’, hat der kanadische Telekommunikationsausrüster auch neue Partner-Abkommen bekannt gegeben.

Eine Kooperation mit SpectraLink bringt den Support für WMM (Wi-Fi Multimedia), einem Quality-of-Service-Standard. Support für die Features WMM Power Save und WMM Admission Control gibt es jedoch vorerst offenbar nicht.

Eine Zusammenarbeit mit Trapeze Networks integriert die Ortungssysteme des Herstellers in das Portfolio von Nortel. Zusammen mit dem Technologiepartner Ekahau hat Nortel ein Asset Traking und ein Asset Management realisiert. Bis zu 10.000 Mitarbeiter oder WLAN-Geräte lokalisiert und verwaltet die Lösung.

Über ein Upgrade mit Technologie aus dem Hause AirDefense lassen sich Access Points gegen unberechtigtes Eindringen in das Netzwerk wappnen. Daneben setzt die AirDefense-Lösung auch Unternehmensregeln für die Sicherheit durch.