Acer will einen PC-Hersteller kaufen

CloudEnterpriseServer

PC-Hersteller Acer will laut eigenen Angaben noch in diesem Jahr einen Hersteller zukaufen.

Damit, so hofft das Unternehmen, solle die chinesische Lenovo vom Platz drei der Weltrangliste der PC-Hersteller verdrängt werden. Das erklärte J.T. Wang, Chairman und CEO des koreanischen PC-Fabrikanten, in einem Interview mit dem Wall Street Journal.

Er sprach von einer bedeutenden Übernahme. “Wir schauen uns einige Kandidaten an, die wir aufnehmen könnten”, so Wang. Acer hat dabei ein festes Ziel vor Augen: Der chinesische Konkurrent Lenovo soll vom dritten Platz der Weltrangliste gefegt werden.

Eine Akquisition würde das Unternehmen diesem Ziel näher bringen. Wang ist jedoch auch zuversichtlich, dieses Vorhaben eventuell auch ohne einen Zukauf bewältigen zu können. Mit einem Wachstum von 30 Prozent werde Acer 2007 schneller wachsen als die Branche, stellt Wang in Aussicht.

Tatsächlich ist Acer in den vergangenen drei Jahren schneller gewachsen als jedes andere Unternehmen am Markt. 2003 hatte Acer einen weltweiten Marktanteil von 2,9 Prozent. Im letzten Quartal 2006 konnte der Hersteller bereits auf einen Marktanteil von 7,1 Prozent blicken.