Software macht WiFi-Karte zum WiFi-Sender

EnterpriseSoftware

Die WiFi-Community Fon hat die Software ‘Fonspot Beta’ veröffentlicht.

Das Programm ermöglicht es nach Angaben des Anbieters, einen herkömmlichen Rechner mit WiFi in einen Fon-Hotspot zu verwandeln – ohne separaten WiFi Router.

Die Software kann auf Intel-basierten Macs oder Rechnern mit Linux-Systemen (wie Ubuntu) eingesetzt werden. Dazu wandelt das Tool die WiFi-Karte des Rechners von einem WiFi-Empfänger in einen WiFi-Sender um. Damit auch andere Fon-Mitglieder an einem solchen Hotspot ins Internet gehen können, muss der Rechner mit dem Netz verbunden sein – zum Beispiel über LAN, Kabel oder UMTS.

Nützlich sei die Software etwa, wenn mehrere Fon-Mitglieder im Biergarten oder in einem Hotel im Internet surfen wollen, hieß es von der Community. Dann müsse lediglich einer von ihnen mit dem Internet verbunden sein und zahlen – alle anderen könnten über seinen Rechner mitsurfen.

Die Software ist derzeit nur für Mac und Linux nutzbar. Microsoft Windows XP oder Windows Vista sollen zu einem späteren Zeitpunkt dazu kommen. Das Tool kann aus dem Netz geladen werden.