Nanoident druckt Microchips auf Folie

CloudEnterpriseServer

Die österreichische Nanoident ist weltweit das erste Unternehmen, das mit der Massenproduktion von organischen Computerchips beginnt.

Im österreichischen Linz hat Nanoident Technologies AG hat gestern eine neue Fabrik eröffnet, in der elektronische Schaltkreise auf Folie gedruckt werden. Dabei werden die organischen Halbleiter in flüssiger Form mit einem Drucker auf Glas, Folien oder andere Materialien gedruckt.

Zu den möglichen Einsatzgebieten der Bausteine zählt neben Sensoren zur Erkennung von Fingerabdrücken auch die Medizin. Wasiq Bokhari, Chef von Bioident, einer US-Tochter von Nanoident teilte mit, dass man derzeit an einem Allergie-Testgerät arbeite, welches in der Lage sei, mit einem Tropfen Blut fast 150 Allergien zu erkennen.

Zu den ersten Kunden des Unternehmens zählen hauptsächlich Schwesterunternehmen. Man habe jedoch bereits erste Allianzen mit diversen Industriekonzernen gegründet, so ein Sprecher.