Italienische Firma auf Lizenzjagd in den Messehallen

Management

Weil sie sich als “ausschließliche Lizenznehmerin” sieht, hat die italienische Firma Sisvel Polizei und Zoll auf der CeBIT nach Lizenzverstößen ihrer mutmaßlichen Urheberrechte suchen lassen.

Dabei seien mehrere Kisten Beweismaterial beschlagnahmt worden, darunter  Digitalkameras, Navigationsgeräte, Handys und MP3-Player – alles Geräte mit so genannten MP3- oder auch MP4-Funktionen.

Für diese Mpeg-Technologien nämlich meldet Sisvel Eigentum an verschiedenen Patenten an. Die Italiener sind schon eine Weile hinter angeblichen Lizenzverstößen her und und liefern sich Rechtsstreits mit gleich mehreren Firmen. Welche Aussteller jetzt durchsucht wurden, dazu wollte die ermittelnde Staatsanwaltschaft gegenüber der ‘Hannoverschen Allgemeinen Zeitung’ nichts sagen. Es seien aber “mehr als zehn”, für die jeweils ein Durchsuchungsbeschluss vorliege.

Bereits auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin im vergangenen Jahr war Sisvel auf auf Lizenzjagd. Damals hatte das Unternehmen SanDisk im Visier und ließ eine Reihe von MP3-Playern kassieren.