Thomson markiert Videos mit Wasserzeichen

EnterpriseNetzwerke

Thomson hat eine neue Kopierschutztechnik für Video-Inhalte entwickelt.

‘NexGuard’ wird in Video-Geräte oder Set-Top-Boxen eingebaut und versieht die Videos mit einer Art Wasserzeichen. Der Hersteller hofft, die illegale Vervielfältigung von Videos mit Hilfe der Technik erschweren zu können.

Die Technik versehe jedes Video mit einem eindeutigen Code, bevor es das Video-Gerät oder die Set-Top-Box verlasse, sagte Pascal Marie, Mitarbeiter der Thomson Content Security Division. Man habe NexGuard bereits in die Chips der 7100-Serie des Herstellers STMicroelectronics integriert.

Derzeit kodiert NexGuard Videos in den Formaten MPEG-2, MPEG-4 AVC (H.264) und VC-1. Demnächst kommen auch Videos in Windows Media Video 9 Codecs hinzu, hieß es.

NexGuard soll den Herstellern von Set-Top-Boxen, den Anbietern von Conditional-Access-Systemen sowie den Betreibern von Video on Demand (VOD) und Push-VOD ab dem Sommer zur Verfügung stehen.