Microsoft stellt IP-Telefonie für kleine Unternehmen vor

EnterpriseMobileProjekteSoftware-Hersteller

Unter dem Code-Namen Response Point hat Microsoft jetzt ein Telefonsystem für den Mittelstand vorgestellt.

Die neuen Telefone wie auch das darunter liegende System seien sehr leicht zu bedienen und zu verwalten, teilte Microsoft im Rahmen des jährlich stattfindenden Small Business Summits mit.

Jede Person, die einen Computer bedienen könne, sei auch in der Lage, das Telefonsystem zu steuern, so Jeff Smith, Senior Product Manager bei Microsoft. Dadurch könnten auch kleine Unternehmen, die über kein spezifisches Know-how im Unternehmen verfügten, das Telefonsystem verwalten.
 
Anstatt vieler verschiedener Knöpfe für das Weiterleiten von Telefonaten oder den Abruf des Anrufbeantworters, sei nur ein einziger Knopf nötig. Durch die Synchronisation mit Outlook und Exchange Server, müsse man sich in Zukunft auch keine Durchwahlnummern zu anderen Mitarbeitern merken, so Smith.

Einen Preis für das Telefonsystem wollte Smith bislang nicht nennen. Die IP-basierten Endgeräte werden die Hersteller Uniden, D-Link und Quanta Computer beisteuern. “Jeder dieser OEM-Partner bringt seine eigene Expertise für die Anwender, dadurch können wir wesentlich mehr kleine Unternehmen ansprechen”, kommentierte Xuedong Huang, General Manager des Response-Point-Teams.