Colt Telecom bringt Managed IT Utility Services

Management

Colt Telecom hat ein Angebot für Geschäftskunden gestartet: Managed IT Utility Services.

Unternehmen können diese Services nutzen, um ihre IT-Infrastruktur dem Bedarf anzupassen. Herkömmliche Server seien durchschnittlich nur zu etwa 15 Prozent ausgelastet, hieß es von Colt Telecom. Die Leistungsfähigkeit eines Rechenzentrums sei meist an der Spitzenbelastung ausgerichtet – mit der Folge, dass in der meisten Zeit nur ein niedriger Anteil der Kapazitäten genutzt werde.

Hier könnten die Managed IT Utility Services Abhilfe schaffen, so Colt Telecom. Im Rahmen der Services werden etwa der Speicherplatz, die Rechenleistung und der Anwendungsbetrieb über das hochverfügbare Colt-Datennetz im benötigten Umfang bereitgestellt. Die Nutzer müssten sich dann noch um die Anwendungen kümmern – nicht mehr um die gesamte IT-Infrastruktur, hieß es.

Zu den Leistungen gehören die Bereitstellung, die Pflege und die Erweiterung der Hardware. Enthalten sind auch das Updaten und das Patchen der Betriebssysteme sowie der Anwendungen, die Konfiguration der Systeme, des Netzes und der Firewalls. Colt Telecom bietet zudem das Monitoring und die Rund-um-die-Uhr-Überwachung der Systeme an.