Microsoft-Programm soll ISVs zu SaaS-Providern machen

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

Der Hersteller hat hierzu das ‘SaaS Incubation Center Program’ gestartet.

Das Programm liefert die Infrastruktur und Services in Sachen Software as a Service (SaaS). Die Webhoster vermarkten das Microsoft-Angebot an Independent Software Vendors (ISVs), die ihre Lösungen SaaS-fähig machen wollen.

Entsprechende Lösungen hat Microsoft bereits seit November 2006 mit dem Programm ‘SaaS On-Ramp’ im Angebot. ISVs können Microsoft-Software damit auf einer monatlichen Basis an ihre Kunden lizenzieren. Microsoft verspricht zudem eine Unterstützung beim Finden eines Hosting-Partners.

Das SaaS Incubation Center Program fasse einige der bisherigen Angebote unter einem Dach zusammen, sagte Michael van Dijken, Microsoft Communications Division Marketing Manager, dem Branchendienst Infoworld. Es sei darauf ausgerichtet, ISVs zu SaaS-Providern zu machen.

In Sachen Infrastruktur beinhaltet das Programm ein Software-Bündel namens ‘Microsoft Solution for Windows-based Hosting for Applications’. Enthalten sind unter anderem ‘SQL Server’ und der ‘Microsoft Operations Manager’. Zudem werden Richtlinien und Beispiel-Skripte geliefert.

In Sachen Services offeriert Microsoft Consulting und Marketing-Hilfen. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben bereits weltweit acht Web-Hoster als Teilnehmer gewonnen, darunter Visionapp aus Frankfurt am Main.