Fon umwirbt die Open Source Communities

BetriebssystemEnterpriseMobileOpen SourceSoftwareWorkspace

Die WiFi Community Fon hat ein Installationstool für Mandriva Linux veröffentlicht.

Anwender von Mandriva Linux können ‘DrakFon’ nutzen, um ihre WiFi Router an die WiFi Community anzuschließen.

Um einen Router zu einem Fon-WiFi-Punkt zu machen, müssen die Nutzer DrakFon herunterladen, ihren Router anschließen und die Anwendung starten. Sobald die Fon-Firmware auf dem Gerät installiert ist, ermöglicht es der WiFi Router seinem Besitzer, breitbandiges Internet mit der WiFi Community zu teilen. Die Community verfügt nach eigenen Angaben weltweit über 140.000 Hotspots.

DrakFon steht unter der GPL (General Public License) und ist ein Bestandteil der Mandriva Linux Frühjahr 2007 Distribution. Die Software wird zudem in weitere Mandriva-Ausgaben eingebunden, darunter in Mandriva One und in das Mandriva Linux Powerpack. Das Tool steht zum freien Download zur Verfügung.

“DrakFon ist das erste Projekt, das wir mit der Linux Community umgesetzt haben”, sagte Robert Lang, Europachef von Fon. Die Kooperation sei ein Auftakt für weitere Aktivitäten. “Es wird noch viele gemeinsame Entwicklungen mit den Open Source Communities geben.”