Cisco bekämpft Graumarkt mit Rabattpolitik

Management

Cisco Systems will sich die Abwanderung kleiner und mittelständischer Kunden auf die falsche Seite nicht länger bieten lassen.

Zur Bekämpfung des so genannten Graumarktes setzt Cisco auf Rabatte. Dort werden schließlich gebrauchte und nachgemachte Cisco-Produkte verkauft, teilweise mit Originalteilen versehen. Die Ankündigung kommt etwa zwei Wochen, nachdem die Konzernspitze harte Maßnahmen gegen den Graumarkt angekündigt hatte.

Besonders kleine und mittelständische Unternehmen sind oft auf gebrachte Netzwerklösungen angewiesen, wenn sie Qualität von Cisco einsetzen wollen. Dem will der Konzern jetzt mit billigeren Lösungen für diese Klientel bis 100 Mitarbeiter begegnen.

Noch sind die Rabatte nicht spruchreif, nur geplant. Sicher ist aber jetzt, dass sich der Hersteller mit einem extra Aufkleber gegen nachgemachte Lösungen wehren will. ‘Cisco Certified Refurbishment Equipment’ wird ein Zeichen sein, dass der Kunde autorisierte Produkte kauft. Cisco will die eigenen Margen in dem Bereich und gleichzeitig die Kunden damit schützen.