Salesforce-CRM entwickelt sich mit Adobe Flex schneller

EnterpriseMobile

Salesforce und Adobe haben eine Kooperation geschlossen, die es Salesforce-Entwicklern erlaubt, für ihre Arbeit auf Adobe-Werkzeuge zuzugreifen.

Sie sollen das ‘Flex Developer Toolkit’ von Adobe nutzen können, um auf der neuen Plattform ‘Apex’ Funktionen zu gestalten. Das teilten die Unternehmen jetzt mit.

Apex ist eine Programmierumgebung für Partner und Entwickler, die es erlaubt, Funktionen und ganze Anwendungen zu bauen, die auf der Software ‘AppExchange’ basieren, welche Salesforce im On-Demand-Modus anbietet. Flex passt deshalb gut dazu, weil Adobe hier eine webbasierte Programmierumgebung gebaut hat, die Ajax-Funktionen beschleunigt. Adobe nennt die Umgebung deshalb auch ‘Ajax auf Steroiden’.

Die Kombination der Umgebungen wird als Mash-up vorgenommen. Dabei sollen die Funktionen erhalten bleiben und den Entwicklern die ganze Bandbreite zur Verfügung stellen. Besonders geeignet sei die kombinierte Umgebung, so Salesforce, für Entwicklungen an Salesforce-Lösungen entlang, die für Customer Relationship Management (CRM) geeignet sind, beispielsweise ‘SFA CRM’. Entwickler erhalten die Mash-up-Lösung gratis bei Salesforce.