Microsoft und SAP mit weiteren Details zu Duet

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Duet 2.0 soll ab 2008 mit neuen Funktionen die Brücke zwischen SAP-Backend und der Büro-Suite Office ausbauen.

Die Gemeinschaftsentwicklung werde vor allem neue Entwicklerwerkzeuge und erweiterte Plattformfunktionen bieten. Auch zusätzliche Geschäftsszenarien, Funktionen für die Zusammenarbeit, eine verbesserte Usability und Datenintegration biete die neue Version. Im Anschluss an den nächsten Release der SAP-Business-Suite und Microsoft Office ist dann der Release der Version 3.0 geplant.

“Wir werden Duet künftig als Landesversionen in zusätzlichen Sprachen anbieten, was es zu einer viel stärkeren Applikation machen wird”, sagte SAPs stellvertretender Geschäftsführer Leo Apotheker auf SAPs Hausmesse Sapphire in Atlanta.

Duet 2.0 wird den Unternehmen zufolge Microsofts Office Sharepoint Server als Erweiterung für neue oder erweiterte Geschäftsszenarien nutzen. Sie unterstützten auch die Verwaltung von Umsätzen, Wertschöpfungsketten sowie unstrukturierte Prozesse und Informationen.

Über den Microsoft Office Sharepoint Server und der Service-Orientierungen der nächsten SAP Business Suite, sollen sich Software-Komponenten für den Einsatz mit Duet definieren und anpassen lassen, ohne dass dabei in den laufenden Betrieb eingegriffen werden müsse, teilt SAP mit.