Microsoft bringt neue BizTalk Services für SOA

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft hat ein Set neuer BizTalk Services vorgestellt, die das Programmieren von SOA-Anwendungen (serviceorientierte Architekturen) erleichtern sollen.

Neu sind die ‘Identity Services’. Diese dienen der Authentifizierung und der Zugangskontrolle und basieren auf der Spezifikation WS-Trust. Die Services unterstützen Microsofts Identity-Lösung ‘Windows CardSpace’.

Die ‘Connectivity Services’ können genutzt werden, um einen Service hinter einer Firwall sicher einzurichten. Neu ist auch das ‘Services Software Developer Kit’ (SDK). Die Identity Services, die Connectivity Services und das Services SDK sind auf einer speziellen Microsoft-Seite verfügbar.

Der Hersteller hat zudem die ‘Workflow Services’ und die ‘ServiceBus Services’ angekündigt. Nach Angaben von Steven Martin, Microsoft Director Product Management, liefern die Workflow Services eine gehostete Instanz von ‘Windows Workflow Foundation’. Die ServiceBus Services dienen dazu, lose verbundene Anwendungen zu schreiben. Beide Lösungen sollen “bald” auf den Markt kommen.