Online-Kriminalität mal anders

Enterprise

Im US-Bundesstaat Tennessee muss nun ein Mann für neun Jahre hinter Gitter, weil er sich per Waffengewalt Zugang zu einem Banking-Account verschaffen wollte.

Das Gericht verurteilte Marlon Meacham für seinen Einbruch. Meacham und zwei Komplizen verschafften sich Zutritt zur Wohnung von Kelvin Martin. Dort warfen sie ihn zu Boden und fesselten ihn mit einem Klebeband an einem Stuhl. Zwei der Eindringlinge trugen Waffen und bedrohten Martin damit.

Anschließend legten die Einbrecher dem gefesselten Martin einen Laptop auf die Knie. Er solle seinen Online-Bank-Account öffnen und das Passwort eingeben. Das Gericht machte darüber zwar keine Angaben, jedoch ist es sehr wahrscheinlich, dass auf dem Rechner Windows installiert war.

Den Einbrechern gelang es auf jeden Fall nicht, den Rechner korrekt zu starten. Nach etwa zwanzig Minuten zogen die Diebe mit CDs, dem Autoschlüssel, einer Brieftasche, verschiedenen Anziehsachen und eben demselben Laptop ab.