Google unterstützt E-Government

EnterpriseSoftware

Suchmaschinenbetreiber Google will US-Bürgern die Suche in Behörden-Webseiten erleichtern.

Bisher nicht erfasste Teile der offiziellen Webseiten von Arizona, Kalifornien, Utah und Virgina sollen nun indexiert werden, wie der Konzern mitteilte. Geld habe für diese Entscheidung keine Rolle gespielt, betont Google-Chef Eric Schmidt.

Vielmehr wolle Google den Regierungen helfen, den Bürgern zu helfen. Zudem sollen nur Daten erfasst werden, die ohnehin öffentlich zugänglich sind. Über Google werden durch diesen Schritt auch staatliche Stellenausschreibungen über das Netz zu finden sein. Die vier Bundesstaaten wollen zudem die Funktion Google-Search als Suchfunktion in die Seiten integrieren.

“Über die Partnerschaft mit Google werden die Kalifornier mehr über ihre Regierung erfahren und besseren Zugriff auf Dienstleistungen und hilfreiche Informationen bekommen”, kommentierte Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger die Kooperation.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen