Erste ‘Community Summit’ in Wiesbaden

ManagementProjekteService-Provider

Bei der Entwicklung von Geschäftsmodellen fürs Web 2.0 stehen in der Regel Online-Gemeinden im Mittelpunkt. Eine erste Konferenz trägt dem neuen Trend Rechnung.

Das Internet ändert den Umgang mit Kunden und Zielgruppen, die Community wird zum zentralen Faktor. Beflügelt durch Mega-Deals wie denen von YouTube oder MySpace, ist der Aufbau lukrativer Online-Gemeinden ins Visier von Internet-Pionieren und Finanziers gerückt. Ein erstes Treffen zu diesem Thema findet vom 8. bis 10. Mai 2007 im Dorint Sofitel Pallas in Wiesbaden statt.

Der Fachkongress Community Summit 2007 will Community Manager und strategische Entscheider aus Unternehmen versammeln. Diskutieren werden sollen die Fragen: Wie entstehen Communities? Wie pflegt man sie? Und was bringen sie dem Unternehmen? Präsentiert und analysiert werden unterschiedliche Community-Ansätze von Unternehmen und Plattformen.

Unter anderem stellen die Communities von Sun Microsystems, der Deutschen Telekom, Spotlight.de und der Habbo Hotels ihre Konzepte vor. Die Vorträge beschäftigen sich mit Themen wie: Communities als Geschäftsmodell, Instrumente für das Community Management, Haftungsrisiken bei User Generated Content oder Implikationen von Communities für das Markenmanagement.