Software hilft bei der Familienplanung

BetriebssystemEnterpriseWorkspace

Paare mit Kinderwunsch können die fruchtbaren Tage der Frau mit Hilfe einer Software ermitteln.

Das Programm ‘May I?’ dokumentiert nach Angaben des Anbieters den Zyklus und hilft dabei, die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage zu erkennen.

Die Software läuft auf Smartphones und Handhelds mit dem Palm-Betriebssystem ab der Version 4.0 sowie auf Desktops mit Windows XP. Entwickelt wurde das Tool von der Hamburger Informatikerin und Psychologin Julia Simon. “Bei der Entwicklung von May I? stand mein Wunsch nach einer modernen Information über die Fruchtbarkeit im Mittelpunkt”, sagte sie. Simon hat selbst zwei Kinder.

Sie erarbeitete zusammen mit der Forschungsgruppe Natürliche Familienplanung der Universität Düsseldorf den systematischen Hintergrund und programmierte die Software. May I? wertet Anzeichen des Zyklus nach der symptothermalen Methode aus. Diese Methode gelte bei korrekter Anwendung als sicher, hieß es.