Regierung schickt angeblich Blackberrys in Pension

EnterpriseMobile

Der Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble will die Sicherheit bei mobilen Mail-Diensten von Regierungsmitarbeitern verbessern.

Wie die Wirtschaftswoche berichtet, sollen deshalb in den nächsten Wochen die bisher eingesetzten Blackberrys ausgemustert werden. Aus informierten Kreisen heißt es, T-Systems habe im Auftrag des Innenministeriums ein neuartiges Verfahren zur Verschlüsselung von mobilen E-Mails entwickelt.

Die Geräte dafür liefern wohl die Hersteller Hewlett-Packard und Fujitsu-Siemens. Das neue Programm erfülle die Sicherheitsauflagen von Regierungsstellen und wähle sich ohne Umwege über fremde Rechner in das Regierungsnetz ein, heißt es weiter.
 
Verliert ein Beamter das Spezialgerät, könne niemand ohne Zugangscode die E-Mails abrufen. Bestimmt sind die neuen Handhelds jedoch nur für Geheimnisträger. Das Projekt basiert angeblich auf der T-Systems-Technologie Simko.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen