Google und Salesforce.com könnten kooperieren

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Die Unternehmen wollen angeblich Ressourcen zusammenlegen, um besser gegen Microsoft bestehen zu könnten.

Das meldete das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider. Demnach verhandeln Google und Salesforce derzeit über Details der Partnerschaft, die in einigen Wochen offiziell verkündet werden könnte.

Ein Ergebnis könnte ein Web-basiertes Angebot sein, das Google-Services wie E-Mail und Instant Messaging mit den CRM-Tools (Customer Relationship Management) von Salesforce integriert. Vertreter von Google und Salesforce wollten den Bericht nicht kommentieren.

Die beiden Unternehmen dürften mit einer Kooperation vor allem Microsoft im Visier haben. Google rivalisiert in den Bereichen Suche und Online-Werbung mit Microsoft. Die Suite ‘Google Apps’ ist eine Alternative zur Büro-Software von Microsoft. Salesforce erwächst im Bereich CRM-Software neue Konkurrenz durch Microsoft, da der Konzern eine Web-basierte Version seiner CRM-Anwendungen plant.

Zudem versucht Google, die Google Apps auf neuen Wegen zu vermarkten. Am 18. Mai wurde die ‘Partner Edition‘ vorgestellt. Software-Hersteller können diese nutzen, um die Google Apps in ihre Anwendungen zu integrieren. Die Partner Edition gibt es in einer kostenfreien und in einer kostenpflichtigen Variante mit Support.

Google hatte im Februar bereits eine kostenpflichtige Version der Google Apps auf den Markt gebracht und diese über das Web und den eigenen Vertrieb vermarktet. Eine Kooperation mit Salesforce könnte Google zusätzliche Verkaufswege eröffnen.