Microsoft strukturiert um

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Microsoft hat die interne Organisation geändert. Jeff Raikes, der Chef der Business Division, erhält mehr Macht.

Der Konzern gliederte die ‘Server and Tools Group’ in die ‘Business Division’ ein. Die Server and Tools Group wird von Bob Muglia geleitet. Dieser berichtet jetzt an den Chef der Business Division, Jeff Raikes.

Raikes kontrolliere mit der Umstrukturierung über die Hälfte des Umsatzes und den Großteil der Einnahmen, sagte Robert Helm, Analyst bei Directions on Microsoft, dem Branchendienst Infoworld. “Er bringt sich damit als Nachfolger von CEO Steve Ballmer in Stellung, falls sich dieser vom Tagesgeschäft zurückziehen möchte.”

Die neue Struktur könnte auch mit Microsofts jüngstem Kauf von aQuantive zusammenhängen, einem Vermarkter von Online-Werbung. Microsoft hatte die Server and Tools Group aus der Abteilung ‘Platform and Services Business’ ausgegliedert – in die die 2600 Mitarbeiter von aQuantive jetzt eingegliedert werden.

Der Konzern brachte zudem das ‘Developer and Platform Evangelism Team’ in die Server and Tools Group ein. Sanjay Parthasarathy, der Chef des Developer Teams, berichtet damit an Bob Muglia. Microsoft gab an, die Neuausrichtung ziele darauf ab, “den Fokus der Führungsriege auf die Top-Prioritäten des Unternehmens zu schärfen”.