Debitel übernimmt Talkline

Management

Der Stuttgarter Seviceprovider Debitel übernimmt den Elmshorner Mobilfunkanbieter Talkline.

Dies teilte der Mutterkonzern von Talkline, der dänische Telekomkonzern TDC, am Dienstag in Kopenhagen mit. Die Kundenzahl steigt damit auf fast 13 Millionen. Debitel und Talkline verfügen zusammen über einen Marktanteil von 15 Prozent und rücken vor E-Plus und O2 auf Rang drei der Mobilfunkanbieter in Deutschland vor. Die Transaktion muss noch von den EU-Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.

Mit Talkline übernimmt Debitel 3,8 Millionen Kunden und mehr als 1 Milliarde Euro Umsatz. Zur Talkline-Gruppe gehört unter anderem der Billiganbieter Callmobile. Debitel macht nach eigenen Angaben knapp 2 Milliarden Euro Jahresumsatz und bedient 9 Millionen Kunden.

Debitel hat ebenso wie Talkline kein eigenes Netz. Der Fokus von TDC liege auf dem skandinavischen Markt, begründete das in Aarhus ansässige Unternehmen den Ausstieg bei der 1997 erworbenen Talkline. TDC verbucht aus dem Verkauf den Angaben zufolge im dritten Quartal einen Nachsteuergewinn von 3,3 Milliarden Dänischen Kronen (440 Millionen Euro).

Zuletzt hatte der Telekommunikationsanbieter freenet Interesse an Talkline bekundet.