Microsoft erneuert Live Meeting

EnterpriseSoftware

Die neue Version der webbasierten, noch namenlosen Software für Office Live Meeting von Microsoft soll für Voice over IP (VoIP) noch besser geeignet sein.

Ein erster Blick in die Entwicklungsabteilung für die Software machte jetzt klar, dass die neue Version wie geplant im Herbst auf den Markt kommt. Dann bringt sie neben Unterstützung für VoIP-Funktionen auch Support für Medien wie den Flash-Player mit.

Wie es in der US-Presse hieß, werde das gehostete Web-Conferencing-Produkt einen komplett neu entwickelten Client und ein neues Interface haben, das die Anwendergewohnheiten besser berücksichtigen und die Kommunikation erleichtern soll. So beinhalte die Video-Funktion einen ‘Active Speaker Mode’, der anzeigen soll, wer gerade spricht.

Die Integration mit dem etwa zeitgleich auf den Markt kommenden neuen Office Communication Server soll reibungslos funktionieren. Verbesserte Zuverlässigkeit und Sicherheit sollen das Produkt zu einer echten Alternative zu Live-Konferenzen machen. Die Software soll als unsichtbarer Konferenzmanager im Hintergrund fungieren, von dem die Nutzer nach Möglichkeit nichts mitbekommen sollen.