Yahoo Messenger hat neue, kritische Lücken

EnterpriseSicherheit

Yahoos ‘Messenger’ soll von zwei hochkritischen Fehlern befallen sein.

Wie die Sicherheitsfirma Secunia mitteilte, habe sie die Löcher entdeckt und Yahoo informiert. Inzwischen gibt es auch ein Security Advisory der Firma.

Darin beschreiben die Forscher, dass es die Webcam-Einstellungen sind, die Probleme bereiten können. So können Angreifer die Lücken ausnutzen, um ein System zu stören. Dabei könne es zu einer Buffer-Overflow-Variante kommen. Auch könne nach ausgeführtem Exploit der Lücken bösartiger Code auf dem geknackten System ausgeführt werden.

Die Lücken sind demnach bislang nur in der Version 8.1.0.249 der Messenger-Software gefunden worden. Sie betreffen demnach die Upload-Settings, die für den Webcam Viewer zuständig sind, und zwar die File ‘ywcupl.dll’. Der Stack Buffer Overflow könne ausgelöst werden, sobald ein besonders langes String an die Server-Bezeichnung angehängt werde, gefolgt von Befehlen wie ‘Senden’ oder ‘Empfangen’. Laut Secunia sei es möglich, dass auch andere Versionen der Messenger-Software von den Fehlern betroffen sind.