Apple will Film-Download starten

EnterpriseNetzwerke

Apple will mit einem neuen Multimedia-Angebot punkten.

Dafür hat der Konzern mehrere Partnerschaften mit Hollywoods Filmstudios eingefädelt. In einem Bericht der britischen Fiancial Times war von den größten Filmstudios die Rede.

Paramount Pictures soll sich mit dem Gedanken an eine Partnerschaft mit Apple angefreundet haben, während Universal Studios abgelehnt haben soll. Demnach sollen von Apple vertriebene Filme im iTunes-Store abgelegt und vorgehalten werden. Der Konzern soll über ein Video-on-Demand-Angebot nachdenken, hieß es.

Der Videoverleih dürfte vor allem in den USA für Apple lukrativ werden, da hier die Gebühren für Satelliten- und Kabelfernsehen oder andere Fernsehangebote hoch sind. Außerdem könnten eigene Videos dem eigenen Geschäft nützen: Apples TV-Box iTV soll zwar nicht gerade wie Blei in den Regalen liegen, sei aber vom erhofften Umsatz noch weit entfernt. Die TV-Box, die bislang nur bereits aufgenommene digitale Filme mit dem Fernsehgerät synchronisiert und das Abspielen ermöglicht, soll durch ein darauf zugeschnittenes Apple-Angebot attraktiver werden.