25.000 Dollar für das bessere Home Office

Office-AnwendungenSoftware

Inzwischen machen 40 Prozent der so genannten Knowledge Workers mindestens einmal die Woche Telearbeit oder Home Office. 

Das zeigt eine Studie des Beratungshauses Basex. Diesem Trend will Microsoft nun besser gerecht werden. Dazu will Microsoft Ideen sammeln und lobt für den besten Design-Vorschlag 25.000 Dollar aus. Für Microsoft ist das Thema Home Office längst eine nicht mehr wegzudenkende Wirklichkeit geworden. Dazu hätten nicht zuletzt auch die hohen Preise für Benzin beigetragen.

Dennoch sollte der Knowledge Worker auch zu Hause eine optimale Arbeitsumgebung vorfinden, um möglichst produktiv sein zu können. Mitglieder in der Jury sind Mitarbeiter des Microsoft Office Teams und der Designer von ‘Trading Space’, Vern Yip.

“Die Leute werden nervös, bei dem Gedanken, welches Fenster-Dekor oder welche Möbel sie anschaffen sollen. Anschließend verbannen sie ihren Arbeitsplatz in irgend eine dunkle Ecke”, so Yip. Dementsprechend machten die Leute, wenn sie Gäste durch ihre Wohnung führen, stets einen großen Bogen um das ‘Home Office’, kritisiert Yip. Und doch zähle gerade dieser Raum zu den wichtigsten Orten in einer Wohnung und sollte optisch ansprechend und einladend wirken und auf maximale Effizienz ausgelegt sein.

Doch auch die Tools auf dem Rechner sollten möglichst optimal auf die Bedürfnisse eines Heimwerkers abgestimmt sein. Ebenso könne sich gute Hardware positiv auf die Arbeitsergebnisse eines Home-Office-Mitarbeiters auswirken.

Vorschläge sollten bis zum 4. Juli bei Microsoft eingereicht werden. Als Preise winken außerdem ein Microsoft Office Professional 2007, Vista Ultimate und ein Jahr lang freier Zugang zu Office Live Premium

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen