IBM bringt neue Tools für die Virtualisierung

CloudEnterpriseServerVirtualisierung

IBM hat drei neue Lösungen für die Virtualisierung in Rechenzentren angekündigt.

Es handelt sich um den ‘Systems Director Virtualization Manager’, das ‘Systems Director Virtual Availability Management’ und das ‘Systems Director Virtual Image Management’.

Nach Angaben des Herstellers ist der Systems Director Virtualization Manager Version 1.2 ab dem dritten Quartal verfügbar. Die Lösung dient der Verwaltung virtueller und physischer Server auf unterschiedlichen Plattformen und ist jetzt auch für Power-basierte Systeme erhältlich. Die Software bindet dabei andere IBM-Virtualisierungstools ein, darunter die ‘Hardware Management Console’ und den ‘Integrated Virtualization Manager’.

Das Systems Director Virtual Availability Management ermöglicht es den Nutzern von Xen-Virtualisierungstools in x86-basierten Umgebungen, eine hochverfügbare Server-Farm aufzubauen. Das Systems Director Virtual Image Management liefert den Anwendern einen Überblick über die System-Templates und Server Images. Das Tool kann auf x86-, AMD- und Power-basierten Systemen eingesetzt werden.