Google-Chef trommelt für Apple-Produkt

Management

Google-CEO Eric Schmidt hat Apples Mobiltelefon zur perfekten Plattform für Google-Anwendungen erklärt.

Auf die Frage, ob er sich künftige Kooperationen zwischen den beiden Unternehmen vorstellen könne, holte Schmidt sein iPhone hervor. “Das iPhone ist ein leistungsstarkes Gerät und insbesondere für Google-Anwendungen wie geschaffen. Sie können mit weitere Ankündigungen über unsere Zusammenarbeit rechnen”, sagte er.

Am 20. Juni hatte Apple angekündigt, dass das iPhone einen speziellen Youtube-Player enthalten wird. Das Online-Video-Portal YouTube gehört mittlerweile zu Google. Das iPhone, das Ende Juni in den USA herauskommt, hat zudem bereits Googles Such- und Landkartenfunktion vollständig integriert.

Googles Vertrauen in das iPhone liegt nicht zuletzt in der im Gerät enthaltenen Ajax-Technik (Asynchronous JavaScript and XML). Diese Programmiersprache für interaktive Anwendungen macht es externen Entwicklern einfach, Anwendungen für das iPhone zu programmieren.

“Es ist eine Gewissheit, dass immer mehr Leute immer schneller online gehen werden”, unterstreicht Schmidt seine Zukunftspläne. Schmidt ist auch Mitglied im Apple-Aufsichtsrat.