Dell garantiert Arbeitsplätze in Halle

CloudEnterpriseServer

Bisher waren die Auswirkungen der von Dell angekündigten 88.000 Stellenstreichungen auf die deutschen Standorte unklar.

Jetzt hat sich Dell-Zentraleuropa-Chef Alain Bandle ausdrücklich zum Standort Halle bekannt. “Das Letzte, was wir hier machen wollen, ist, Arbeitsplätze abzubauen”, sagte er gegenüber der Leipziger Volkszeitung. Der Computerriese zog knapp zwei Jahre nach der Eröffnung des Standorts eine positive Bilanz. “Die Erwartungen wurden übertroffen, der Standort ist hochprofitabel”, so Bandle.

Ende Mai hatte Dell ein Sanierungsprogramm angekündigt. Dabei hatte das Unternehmen bekannt gegeben, weltweit 10 Prozent seiner Arbeitsplätze abbauen zu wollen, um seine Kosten massiv zu senken.

Das Service- und Vertriebszentrum in Halle war erst im Januar 2007 eröffnet worden. 680 Mitarbeiter betreuen von dort aus öffentliche und Unternehmenskunden. Bandle hob in seiner jüngsten Stellungnahme insbesondere die gute Infrastruktur und die Hochschulen in Halle und Leipzig hervor. Der Standort sei in einer guten Position, sagte Bandle, ohne dabei konkrete Zahlen zur Entwicklung des Standortes zu nennen.