Microsoft vermarktet Billig-PC in Indien

CloudEnterpriseProjekteServerSoftware-Hersteller

Microsoft hat in Indien mit dem Verkauf des ‘IQ PC’ begonnen.

Der Niedrigpreis-Computer ist für 500 Dollar zu haben. Die Zielgruppe sind bislang ausschließlich Kinder und Schüler vom Kindergarten bis zur Oberstufe.

Ab dem nächsten Monat ist der so genannte IQ PC bei den PC-Händlern, in Buchläden und in anderen Geschäften erhältlich. Der Start-Preis von 21.000 indischen Rupien soll mit der Zeit weiter verringert werden. Die AMD-basierte Hardware wird von Zenith Computers hergestellt. Vorinstalliert sind Windows Vista Basic, MS-Works, MS-Student 2007 und Lernanwendungen anderer Anbieter.

Der IQ PC gehört zu einem Microsoft-Programm, mit dem Computer in Indien und in anderen Schwellenländern zu erschwinglichen Preise angeboten werden sollen. Im April hatte sich Microsoft zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2015 eine Milliarde Menschen mehr mit PCs auszustatten.

Derweil arbeitet Microsoft an einer Initiative, in den ärmsten Ländern Windows und Office-Produkte mit Unterstützung der Regierungen für 3 US-Dollar zur persönlichen Nutzung abzugeben.