40 Prozent der Internetnutzer chatten

Management

Rund 40 Prozent der Personen ab zehn Jahren, die das Internet nutzen, haben in Deutschland im ersten Quartal 2006 gechattet oder Foren besucht.

Das geht aus der aktuellen Auswertung der Befragung privater Haushalte zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien durch das Statistische Bundesamt hervor. Die mit Abstand beliebteste Kommunikationsform ist aber nach wie vor die E-Mail.

85 Prozent der User verschickten oder empfingen im ersten Quartal 2006 E-Mails. 38 Prozent der Internetbesucher gaben an, sehr häufig oder häufig Briefe und Karten in konventioneller Papierform durch E-Mails ersetzt zu haben. Bei den Personen im Alter von 65 und mehr Jahren lag dieser Anteil bei 33 Prozent.

Bei der Versorgung mit Breitbandanschlüssen sind die östlichen Bundesländer laut Statistischem Bundesamt weiterhin unterrepräsentiert. Nur 35 Prozent der Internetnutzer verfügen hier über einen Breitbandanschluss, im Westen sind es 53 Prozent.

Für die Untersuchung wurden rund 12.000 Haushalte auf freiwilliger Basis befragt. Die vollständige Studie kann im Downloadbereich des Statistischen Bundesamtes kostenlos heruntergeladen werden.