Kritik an Sun für Java-Patches

EnterpriseSicherheit

Sun staffelt die Veröffentlichung von Sicherheits-Updates für Java und das könnte für die Anwender schwerwiegende Folgen haben.

So warnt das Sicherheitsunternehmen eEye vor Suns Sicherheitspolitik und nennt ein Beispiel. Der Dienstleister habe im Januar einen kritischen Fehler im Java Network Lauching Protocol entdeckt, über den Hacker über eine bösartige Webseite auf jedem System mit aktiver Java-Unterstützung beliebige Software installieren können.

Wenige Wochen später hatte Sun den Fehler bereits gefixt, doch die Aktualisierung nicht an die Anwender ausgerollt, sondern für Entwickler einen neuen Release veröffentlicht. Sun erklärt diese Verzögerung mit weiteren Tests, die das Unternehmen durchführt, bevor der neue Code an die Anwender ausgeliefert wird.

Der Anbieter von Sicherheitslösungen eEye jedoch kritisiert, dass dadurch Hacker wertvolle Zeit gewinnen, um den Fehler für ihre Zwecke auf den verwundbaren Systemen ihrer Opfer auszunutzen.

So hätte Sun erst vor einigen Wochen den Fehler endgültig behoben. Hätten sich die Hacker zwischenzeitlich über diesen Fehler hergemacht, hätten sie einen zeitlichen Vorteil gehabt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen