Oracle kauft Sicherheitsspezialisten Bharosa

Management

Oracles Einkaufstour geht weiter: Der US-Konzern hat jetzt zu einem nicht genannten Kaufpreis den Anbieter von Sicherheitssoftware Bharosa übernommen.

Bharosa wurde im Mai 2003 gegründet und ist führend im Bereich Authentifizierungslösungen und anderer Software zur Bekämpfung von Betrug und Diebstahl im Internet. Der Schwerpunkt der von dem Unternehmen angebotenen Software liegt auf dem Schutz vor Identitätsdiebstahl. Der Name Bharosa stammt aus der Hindi-Sprache und bedeutet Vertrauen.

Die beiden wichtigsten Produkte sind der ‘Bharosa Tracker’ und der ‘Bharosa Authenticator’. Mit dem Tracker lassen sich verschiedene Faktoren zur Sicherstellung der Identität überprüfen, unter anderem der PC und mobile Geräte, die zum Einloggen benutzt werden, sowie der Ort und das Profil des Nutzers. Der Authenticator umfasst eine Suite sicherer virtueller Hilfsmittel zur Authentifizierung, die benutzt werden, um PIN-Daten und Passwörter online zu verschlüsseln.

Oracle will die Bharosa-Lösungen, die weltweit von mehr als 27 Millionen Kunden genutzt werden, mit seinen eigenen Web-Zugangs- und Identitätsmanagement-Lösungen kombinieren. Bharosa Tracker und Bharosa Authenticator sollen aber weiterhin als Einzellösungen verfügbar bleiben.

Bharosa hat Oracle seit Oktober 2006 bei der Implementierung von Sicherheitssoftware in seinen Anwendungen für den Finanz- und E-Commerce-Bereich sowie in Gesundheits- und Regierungsbehörden unterstützt. Dabei werden Bharosa Authenticator und Tracker zusammen mit dem Access Manager von Oracle zur Authentifizierung von Benutzern eingesetzt.

Beim Bharosa-Kauf handelt es sich um den bisher letzten Deal in einer langen Reihe von Übernahmen im Bereich Business-Software. Insbesondere die Unterstützung der Sicherheit der Oracle-Kunden stand dabei im Fokus. Oracles Identitätsmanagement-Lösungen gehören zu den umfassendsten unter den Sicherheitssoftware-Angeboten der Hauptkonkurrenten IBM, Microsoft, CA und HP.

Eine Umfrage der Deutschen Oracle-Anwendergruppe DOAG unter 12.000 Mitgliedern und DOAG-Partnern hatte jüngst ergeben, dass viele Anwender die Zukäufe des Softwarekonzerns eher skeptisch sehen und eine Verschlechterung der Servicequalität befürchten. Oracle hatte daraufhin angekündigt, die Informationspolitik verbessern zu wollen.

Die Bharosa-Übernahme soll den Angaben zufolge voraussichtlich im August 2007 abgeschlossen werden.